Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Naschen erwünscht! Am Bürgerzentrum Lützel entsteht ein essbarer Garten

Schon bevor die Umbauarbeiten für das Lützeler Bürgerzentrum 2016 begannen, war klar: Auf dem neuen Außengelände soll ein Garten entstehen, der auf verschiedenen, frei zugänglichen Flächen essbare Pflanzen und Beete beherbergt.

Auch bei der Auswahl der übrigen Pflanzen am Zentrum hat die Einrichtungsleiterin Michalina Jonderko auf bienen- oder vogelfreundliche Gehölze Wert gelegt. Ihr lag die Umsetzung dieses Projektes besonders am Herzen.

Gemeinsam mit Auszubildenden aus dem Garten- und Landschaftsbau der Julius-Wegeler-Schule unter Anleitung ihres Lehrers Harm Sönksen und Kindern aus dem Stadtteil wurde nun am vergangenen Donnerstag der erste Teil des Projektes umgesetzt.

Bei strahlendem Sonnenschein, unter gekonnter Anleitung der Auszubildenden durften die Kinder selbst Hand anlegen, Löcher graben, Wurzeln kürzen und die Pflanzen in die Erde setzen.

Ein „Naschgarten“ am Aufgang zum Bürgerzentrum ist so entstanden und enthält zahlreiche Sorten an Beerensträuchern.

Die Azubis hatten vorab in der Schule einen ausführlichen Pflanzplan erstellt und gezielt die Sorten ausgesucht.

Im Frühjahr 2020 geht das gemeinsame Projekt in die nächste Runde: Es entsteht ein großes Kräuterbeet und Hochbeete für Gemüsepflanzen werden aufgestellt.

Die geschaffenen Beetflächen werden zukünftig generationsübergreifend von Besucherinnen und Besuchern des Bürgerzentrums bewirtschaftet.

 

„Kinder zu Tisch“ - ein Projekt des Kinderschutzbundes Koblenz e.V. im Bürgerzentrum Lützel

Donnerstags wird es im Bürgerzentrum mittags richtig laut: Schüler*innen der Regenbogengrundschule kommen direkt nach Schulschluss mit Fahrrad, Roller oder zu Fuß herbeigeeilt. Von den Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes Koblenz werden die Kinder herzlich empfangen, dann heißt es: Ran an den Kochtopf! Gemeinsam bereitet die Gruppe in der großen Küche leckere, gesunde und einfache Gerichte zu. Am liebevoll gedeckten Tisch wird gemeinsam in gemütlicher Atmosphäre und mit viel Ruhe gegessen, bevor es für die meisten Kinder weiter in den Lerntreff geht, welcher nachmittags im BüZ stattfindet.

 „Täglich ein warmes und ausgewogenes Mittagessen für bedürftige Grundschüler in Koblenz“ – Das ist das erklärte Ziel des Projekts Kinder zu Tisch. Kein Kind soll auf ein gesundes Mittagessen verzichten müssen, nur weil die Familie es sich nicht leisten kann.

Besonders toll ist, dass mit diesem Angebot viele Ziele gleichzeitig erreicht werden: Die Kinder lernen viel über die Zubereitung von Mahlzeiten, gesunde Ernährung und Lebensmittel, sie erfahren Gemeinschaft und lernen viel über den Wert gemeinsamer Mahlzeiten und eines respektvollem Umgangs miteinander.

Dieses Pilotprojekt startete 2010 in Kooperation mit dem Haus der offenen Tür (HoT) in Koblenz Metternich. Seit Januar 2019 wird der Mittagstisch auch im Bürgerzentrum Lützel angeboten.

Einmal wöchentlich, donnerstags ab 12:30 Uhr wird bei uns gekocht. Ein zweiter Wochentag ist gerade in Planung.

Mehr über das Projekt erfahren Sie beim Kinderschutzbund Koblenz e.V. oder im Bürgerzentrum Lützel.