Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Von der Idee zum Plan

Als im Rahmen des Förderprojektes "Soziale Stadt" in Lützel 2008 ein Quartiersmanagement unter Trägerschaft des Caritasverbandes Koblenz e.V. seine Arbeit aufnahm, zeigte sich schnell, dass es im Stadtteil an offenen Räumlichkeiten mangelte, an denen sich Menschen und Gruppen treffen konnten. Bei der Suche nach einer passenden Örtlichkeit kam man schnell auf das alte Pfarrzentrum im Brenderweg. Die Kirchengemeinde St. Antonius erklärte sich bereit ihr Pfarrzentrum für einen solchen Ort zur Verfügung zu stellen, jedoch unter der Voraussetzung, das auch die Trägerschaft bei der Gemeinde bleiben solle.

Und so begann der gemeinsame Weg zum Bürgerzentrum: Ideen - Pläne - Visionen wurden vorangetrieben, das Lützeler Architekturbüro MPLUS arbeitete eine "Machbarkeitsstudie" und erste Umbaupläne aus, die Grundzüge des Konzepts wurden beschlossen.

Doch die bürokratischen Hürden waren hoch und es sollten fast fünf Jahre vergehen, bis endlich der gemeinsame Vertrag im Januar 2015 unterschrieben wurde.

Zwei Jahre Generalsanierung

Am 15.07.2016 erfolgte - knapp einenhalb Jahre nach der Vertragsunterzeichnung und vielen Anträgen und Genehmigsverfahren endlich der ersehnte Spatenstich für den Umbau des Pfarrzentrums in ein Bürgerzentrum.

Mit über 100 Gästen, darunter vielen Menschen aus Lützel sowie mit Verteter*innen von Land, Bistum, Stadt und sozialer Dienste, feierten wir gemeinsam diesen sonnigen und freudigen Tag.

Kurz darauf begannen die Bauarbeiten. Diese dauerten bis zum Herbst 2018 an.

Wir feiern die Eröffnung!

Am Freitag, 16.11.2018 war es endlich soweit: Die große Eröffnungsfeier markierte den offiziellen Startpunkt der Arbeits des Bürgerzentrums, welches bereits seit dem Sommer vereinzelte Angebote gestartet hatte.

Zehn Jahre nach dem Start des Quartiersmanagements, acht Jahre nach der Erstellung der Umbaupläne und fast vier Jahre nach der Vertragsunterzeichnung konnte das Bürgerzentrum endlich seine Arbeit aufnehmen.

Über 250 Besucher*innen feierten gemeinsam einen spannenden und bunten Nachmittag. Alle Beteiligten und Förderer waren sichtlich stolz und zufrieden mit dem Ergebnis des zweijährigen Umbaus.

Hier finden Sie den Bericht des Bistums Trier.