Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.

Bunter Familiennachmittag bei bestem Wetter!

Endlich war es wieder soweit! Der Lützeler Familiennachmittag fand nach langer Pause am 31. Januar zwischen 14 und 17 Uhr wieder im Bürgerzentrum statt! Eingeladen waren Familien mit Kindern zwischen 0 und 13 Jahren! Unter dem Motto "Spiele aus aller Welt" waren die Familien zum zum Toben, Spielen und Kennenlernen eingeladen.

Für Eltern und Begleitpersonen gab es die Möglichkeit sich bei gesunden Snacks, einer Tasse Kaffee sowie einem Stück Kuchen auszutauschen, für die Kleinsten eine Baby-Spielecke. Ansonsten bot das Programm eine bunte Mischung aus Spielen rund um den Globus. Besonders ein klassisches bolivianisches Geschicklichkeitsspiel hatte es allen großen und kleinen Besucher*innen angetan. Ansonsten konnten die Kinder toben, kegeln, Brettspiele oder auch Twister spielen. Natürlich druften bei diesem Wetter die XXL-Hängematten an unserem "Denkmal der Kinderrechte" nicht fehlen.

Die etwa 50 Besucher*innen hatten sichtliche Freude und auch das Planungsteam, bestehend aus haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen war mit dem Nachmittag sehr zufrieden. 

Wir freuen uns aufs nächste Mal!

 

Lützeler Stadtteilfrühstück

"Gemeinsames Frühstück, Informationen und gute Gespräche!"

Seit Jahren treffen sich einmal im Monat interessierte Bürger*innen zum Stadtteilfrühstück in Lützel, einer Veranstaltung mit einer Mischung aus geselligem Beisammensein und Informationen rund um Lützeler Themen und Anliegen. Das Frühstück entstand auf Initiative von Bewohner*innen aus Lützel. Es entwickelte sich im alten Pfarrheim St. Antonius, zog dann während dessen Umbau in den Stadtteiltreff des Quartiersmanagements und kehrt nun unter neuer Leitung ins neue Bürgerzentrum zurück!
Die Themen sind sehr vielfältig und richten sich nach den Wünschen und Anregungen der Menschen im Stadtteil.
Das Stadtteilfrühstück wird von engagierten Bürger*innen organisiert.

Volles Haus hatten wir beim heutigen (30.01.2020) Stadtteilfrühstück! Rund 40 Besucher*innen folgten gespannt den Ausführungen und Erklärungen unseres Baudezernenten Herrn Bert Flöck, der über diverse Themen informierte, wie z.B. das neue Rosenquartier, die Parkraumbewirtschaftung, das Förderprogramm "Zukunft Stadtgrün" sowie bauliche Planungen und Veränderungen im Allgemeinen. An vielen Stellen wurde kontrovers diskutiert, die Menschen brachten ihre Anliegen und Fragen ein.

An vielen Themen werden wir im Stadtteil mit den Menschen gemeinsam weiterarbeiten. Über Termine und Themen halten wir Sie hierauf unserer Internetseite auf dem Laufenden!

Ein Dankeschön für ein Jahr Engagement!

Das BüZ feiert seinen ersten Geburtstag!

"Happy birthday to meee" hieß es am Samstag, 16.11.2019. Vor genau einem Jahr, am 16.11.2018 wurde das Bürgerzentrum Lützel in einem Festakt offiziell eröffnet und in Betrieb genommen.

In diesem Jahr ist unglaublich viel passiert: Zahlreiche Angebote, Gruppen, Projekte und Veranstaltungen bereichern den Stadtteil und die Gemeinschaft seiner Bewohner*innen.

Wir sind glücklich den verschiedenen Interessen, Ideen, Wünschen und Visionen einen Ort bieten zu können.
Alle bereits im Stadtteiltreff entstandenen Gruppen haben den Umzug in's BüZ geschafft und nach einem turbulenten und arbeitsreichen Jahr der Entwicklung und des Wachsens, freuen wir uns im BüZ auf ein wenig Alltag und Routine im täglichen Betrieb.

Das erste Jubiläum haben wir im BüZ zum Anlass genommen in kleiner interner Runde den Menschen DANKE zu sagen, die in diesem Jahr die Arbeit im BüZ überhaupt erst möglich gemacht haben: Die Mitarbeiter*innen, ehrenamtliche, engagierte Bürger*innen und Kooperationspartner*innen, die mit Angeboten bei uns aktiv sind. Viele haben sich hier zum ersten Mal getroffen und wissen nun von einander. Es war ein wunderbarer, bunter und lustiger Abend mit vielen tollen Begegnungen und Gesprächen, leckerem Essen und einer gemütlichen Atmosphäre.

Ein Vortragsabend zur Lützeler Lokalgeschichte

"Vom Flößer zum Holzfachmann"

Was für ein Abend!

Am Freitag, 15.11.2018 fand im BüZ der Vortragsabend "vom Flößer zum Holzfachmann" statt, durchgeführt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Lützeler Geschichte des Stadtteilfördervereins Lützel Vielfältig e.V. (iG).

Über 100 Besucher*innen fanden den Weg zu uns und lauschten gespannt und erfreut dem Vortrag von Herrn Seul.
Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Chor der Pfarreiengemeinschaft Koblenz-Neuendorf sowie Santana Reinhardt am Klavier.

Im Anschluss durfte das BüZ drei Kunstwerke des Lützeler Malers Walter Hiddemann entgegennehmen, die zukünftig unser "Wohnzimmer" schmücken werden.

Ein rundum gelungener Abend!
Wir danken besonders allen Helfer*innen und Akteur*innen für die tolle Zusammenarbeit!

Naschen erwünscht! Am Bürgerzentrum Lützel entsteht ein essbarer Garten

Schon bevor die Umbauarbeiten für das Lützeler Bürgerzentrum 2016 begannen, war klar: Auf dem neuen Außengelände soll ein Garten entstehen, der auf verschiedenen, frei zugänglichen Flächen essbare Pflanzen und Beete beherbergt.

Auch bei der Auswahl der übrigen Pflanzen am Zentrum hat die Einrichtungsleiterin Michalina Jonderko auf bienen- oder vogelfreundliche Gehölze Wert gelegt. Ihr lag die Umsetzung dieses Projektes besonders am Herzen.

Gemeinsam mit Auszubildenden aus dem Garten- und Landschaftsbau der Julius-Wegeler-Schule unter Anleitung ihres Lehrers Harm Sönksen und Kindern aus dem Stadtteil wurde nun am vergangenen Donnerstag der erste Teil des Projektes umgesetzt.

Bei strahlendem Sonnenschein, unter gekonnter Anleitung der Auszubildenden durften die Kinder selbst Hand anlegen, Löcher graben, Wurzeln kürzen und die Pflanzen in die Erde setzen.

Ein „Naschgarten“ am Aufgang zum Bürgerzentrum ist so entstanden und enthält zahlreiche Sorten an Beerensträuchern.

Die Azubis hatten vorab in der Schule einen ausführlichen Pflanzplan erstellt und gezielt die Sorten ausgesucht.

Im Frühjahr 2020 geht das gemeinsame Projekt in die nächste Runde: Es entsteht ein großes Kräuterbeet und Hochbeete für Gemüsepflanzen werden aufgestellt.

Die geschaffenen Beetflächen werden zukünftig generationsübergreifend von Besucherinnen und Besuchern des Bürgerzentrums bewirtschaftet.